Anna Schröder - Achim-Uphusen - 1903

Kochtagebuch Anna Schröder, Achim-Uphusen, 1903

Die schwarze Kladde mit dem gestanzten Register kauft Anna Schröder bei der Papierhandlung Dietrich Plate in der Bremer Sögestraße Nr. 30. Als sie am Mittwoch, den 1. April 1903 beginnt, es mit Rezepten zu füllen, ist sie gerade einmal 14 Jahre alt. Der Titel ihrer Küchenkladde lautet „Recepte aus der Bremer Küche“ und das erste Rezept ist eine einfache gebundene Reissuppe. Die Gerichte, die sie in der Folgezeit aufschreibt, sind oft aufwändiger und die Zutaten, die sie benutzt, klingen für die damalige Zeit ungewöhnlich exotisch: Kapern, Apfelsinen, Hummer und Austern.

Hier geht es zu den Rezepten von Anna Schröder >

Gebackene Rotzungen oder Seezungen nach Anna Schröder